Donnerstag, 17. November 2016

Indisches Butterhuhn aus dem Slowcooker


Vermutlich geht es euch auch so: In der Regel wird gekocht, was man schon von Muttern kennt und gerne mochte. Doch ab und an probiere ich gern einfach etwas ganz anderes.


Eines dieser Gerichte war das indische Butterhuhn aus dem Slowcooker. Die Vorbereitung ist in 5 Minuten erledigt und dann braucht das Ganze sogar nur 3,5 Stunden auf High. Also perfekt für stressige Wochentage und mit etwas Reis oder Naanbrot ein echter Genuss.

Ihr braucht im 3,5 Litertopf:

  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • ca 2 cm Ingwer, gerieben
  • 800g Hühnchenbrust, in ca. 2 cm großen Würfeln
  • 400ml Kokosmilch
  • 50g Tomatenmark
  • 2 EL Joghurt oder Schmand
  • 2 EL flüssige Butter
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Garam Marsala
  • 1/4 TL Salz
  • Currypaste nach Geschmack (angegeben war 1 EL, ich hatte 1 TL)
In den Innentopf vom 3,5er Crockpot geben wir die Zwiebelwürfel, den Knoblauch und den geriebenen Ingwer und legen die Hühnerwürfel darauf.

In einer Schüssel die restlichen Zutaten gut verrühren und dann über die Zutaten im Topf gießen.


Nun wie erwähnt ca. 3,5 Stunden auf High oder 7 Stunden auf Low garen und dann mit Reis oder Naanbrot servieren. Wer mag kann auch noch etwas Koriander drüber streuen.

Ein tolles Gericht, das mit wenig Currypaste auch kaum Schärfe mitbringt oder mit mehr Paste auch etwas für Drachen ist. Bei uns gibt es das jedenfalls häufiger.


Lasst es euch schmecken!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen