Sonntag, 18. September 2016

Bacon Bombs mit Maiskolben

Seit ich den Slowcooker nutze hat sich unser Speiseplan etwas geändert. Ein absolutes Lieblingsgericht ist dazugekommen und dieses möchte ich euch heute verraten:



Bacon Bombs kann man auch im Backofen machen, doch für mich viel einfacher ist die Variante im Slowcooker. Da ich zwei Größen der langsamen Töpfe habe, kann ich auch gleich noch eine Beilage im kleinen Topf garen und die Klara liefert nun fast fettfreie Kroketten. Fertig ist ein leckeres Menü, das quasi von alleine kocht.

Na gut, die Vorarbeiten muss man schon selbst erledigen :)

Für die Bacon Bombs brauchen wir:

  • 400g Hackfleisch
  • ca. 1 EL BBQ Gewürz oder Paprika, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Chili
  • 1 Ei
  • 1-2 EL Paniermehl
  • 5 Käsestücke (Gouda, Edammer o.ä.)
  • eine Packung Frühstücksbacon (10 Streifen)
  • 100 ml BBQ Sauce

Hackfleisch, Gewürze, Ei und Paniermehl vermengen und in 5 etwas gleich große Teile formen. Die Masse nun etwas platt drücken, Käsestück drauf und nun eine Kugel formen. Diesen Hackfleischklops nun mit zwei Streifen Bacon umwickeln - einmal längs einmal quer - und mit der offenen Seite nach unten in den Slowcooker legen. Wenn alle 5 Bombs im Topf liegen mit der BBQ-Sauce bestreichen und 3 Stunden auf High garen.

Dieses Rezept ist für den 1,5Liter Topf. Ich habe es im 3,5er gegart und das Rezept einfach verdoppelt. Die Zeit bleibt dabei gleich.


Als Beilage gab es Maiskolben, die man auch super einfach und mega lecker im Slowcooker garen kann.

  • 2 Maiskolben in Stücken
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 50 g Butter
  • nach Belieben etwas Thymian

Alles in den Topf geben und 4 Stunden High im 1,5er Topf garen. Beim Servieren nochmal eine kleine Prise Salz direkt auf den Maiskolben geben und das himmlisch buttrige Aroma mit einem Hauch Knoblauch genießen. Von der Kokosmilch schmeckt man dann fast nichts mehr, da sie den Geschmack des Maiskolbens unterstützt.


Dazu die besagten TK-Kroketten aus der Klara und alle waren glücklich. Inklusive Jonathan :) Übrigens sind die Bacon Bombs auf meinem Bild nicht etwa verbrannt, sondern durch die BBQ-Sauce so dunkel. Ohne Kroketten hat man übrigens auch gleich eine Low Carb-Variante.



Hmmmm da läuft mir beim Schreiben schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Habt ihr auch ein Gericht, das immer wieder auf dem Tisch landet?

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen