Dienstag, 30. August 2016

Mexikanische One Pot Pasta

Ich bin ja ein absoluter Fan der OnePotPasta, die seit einiger Zeit die Gemüter spaltet. Die einen sagen die Nudeln würden verkochen oder es würde alles zu einheitlich schmecken, die anderen - zu denen ich zähle - sagen, man muss nur rechtzeitig den Topf vom Herd nehmen, dann ist nichts verkocht und der Zeitfaktor ist unschlagbar.


Wie hier schon gezeigt experimentiere ich gerne auch mit anderen Rezepten als meinem Grundrezept und habe heute eine mexikanische Variante getestet. Diese kam bei meinen Testessern so gut an, dass sie für nächste Woche gleich nochmal geordert wurde. Und obwohl es ein klein wenig mehr Aufwand ist als das Grundrezept mache ich das doch gerne.

Wir brauchen für 3-4 Portionen:

  • 500g Hackfleisch
  • 200g Nudeln
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose gestückte Tomate
  • 1 kleines Glas Salsa
  • 100 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Chilipulver nach Belieben
  • 200g Cheddar, gerieben
  • ca. 150g frische Tomatenstückchen 
  • 1 Avocado

Das Hackfleisch in einem großen Topf anbraten und alle Zutaten bis auf die frischen Tomaten, Käse und Avocado hinzugeben.
Köcheln lassen bis die Nudeln gar sind und vom Herd nehmen. Die Tomatenstückchen und den geriebenen Käse unterrühren und nochmal abschmecken. Sieht nicht so hübsch aus, ist aber mega lecker!


Dierekt auf dem Teller mit Avocadostücken oder -scheiben garnieren und nach Belieben mit Creme fraiche genießen.


Ich hoffe es schmeckt euch so gut wie uns!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen