Freitag, 8. Juli 2016

Die perfekte Brotbox

Sie heißt Brotdose, Jausenbux, Lunchbox, Bentobox und noch viel mehr und es gibt sie in unzähligen Farben, Formen und Materialien. Und wenn man eigentlich nur zwei, drei Dosen kaufen wollte steht man da wie der Ochs vorm Berg. So ging es zumindest mir. Ich wusste in etwa, was ich wollte für die Frühstücksbox für Jonathan, doch was genau und wo ich das finde war ein Rätsel.

Ich stöberte durchs Netz und las Berichte anderer Mütter. (Ich bin nämlich nicht die Einzige, die über das Thema bloggt :) ) Ok, jemand anderes hätte vielleicht einfach eine schlichte Brotdose gekauft und wäre glücklich, aber ich wollte ja eine, die möglichst viele Fächer hat, damit ich Jonathan schön viel Verschiedenes mitgeben kann.


Und so landete ich auf der Homepage von Bentoshop.de und entdeckte die Yumboxen, die es sogar in verschiedenen Ausführungen gibt: Mit 4 Unterteilungen oder 6 Unterteilungen. Die Bewertungen klangen vielversprechend, doch der Preis ist ein Thema. Allerdings war ich in der Vergangenheit häufig sparsam, habe mich geärgert und dann doch noch das teure Modell gekauft, also investierte ich hier gleich richtig.



Nach über 4 Wochen kann ich jetzt auch sagen: Das hat sich gelohnt. Ich bin mega zufrieden mit den beiden Boxen, die ich uns gegönnt habe. Sie schließen die einzelnen Fächer durch eine Silikonschicht im Deckel gut ab und so kann ich in ein Fach Cracker geben, in ein anderes Obst und morgens sind die Cracker auch noch knackig und nicht feucht geworden. Auf der Unterseite des Innenteils sind nette Bildchen, was die Box auch optisch ansprechend macht und auch die - sagen wir robuste - Behandlung von Jonathan halten die Boxen bisher problemlos aus.

Für mich kaufte ich auch noch eine weitere Box und zwar die Goodbyn Hero. Eine Brotbox mit einem großen Staufach, in das ca. 1 Liter geht und zwei kleinen Fächern mit 260 ml. Hier passen zwei Brote gut rein und noch etwas Gemüse oder Obst. So habe auch ich ein gesundes Frühstück in der Firma. Allerdings ist die Box nicht ganz so toll wie die Yumboxen, da sie sehr groß ist und viel Platz weg nimmt und auch nicht so dicht abschließt.


Habt ihr selbst auch schon tolle Brotdosen getestet und könnt noch was empfehlen? Da wir ja täglich eine Box mitgeben spülen wir fast täglich und das ist ganz schön nervig. Daher steht die Anschaffung weiterer Boxen an und ich teste gerne auch noch andere Modelle.

Kommentare :

  1. Wie sind die denn geschmacklich? ICh hab Nämlich einen recht guten Geschmacck, und selbst in den angeblich "geschmaccksneutralen" Tupperdosen schmecke ich, ob da Obst ne Weile drinlag. Früher hab ich mirr mit Plastiktüten geholfen (die schmecke icch nicht), aber das ist ja nicht soooo prickelnd. Für mich nutze ich italienische Boxen aus Glas mit Plastikdeckel (Frigoverre), aber die sind schwer und nicht dicht.

    LG jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jessi,

      da ich da nicht so empfindlich bin kann ich da nichts zu sagen. Ich schmecke nichts, aber das kann bei dir natürlich anders aussehen.

      LG Diana

      Löschen