Donnerstag, 2. Juni 2016

One Pot Pasta Stroganoff


Es gab bei uns mal wieder One Pot Pasta, aber nicht die Variante, die ich euch hier gezeigt habe, sondern eine nach Art "Stroganoff" mit Hackfleisch, Pilzen und Sahnesauce. Ich mag ja Sahnesaucen und da meine beiden Jungs eh zu wenig auf den Rippen haben, gibt es das bei uns ab und an und ich muss mich eben etwas zurückhalten, denn die Kalorien darf man bei den Gerichten nicht zählen :)


Und wer jetzt von meinem anderen OnePot-Rezept verwöhnt ist, dem muss ich sagen, dass es ganz so einfach leider doch nicht geht. Aber immerhin wird auch hier nur ein Topf dreckig und es geht auch noch schneller wie bei vielen anderen Gerichten.

Wir nehmen:

  • etwas Butterschmalz oder Öl
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikapulver
  • nach Geschmack etwas Weißwein
  • 1 Liter Brühe
  • 500 g Pilze
  • ca. 250 g Nudeln
  • 1 saure Sahne oder Creme fraiche
  • etwas frische Petersilie 

In einem großen Topf  die Zwiebel in Butterschmalz oder Öl anbraten. (Darf ich euch hier mein Ghee nochmal ans Herz legen? :) )

Die Zwiebel so lange unter rühren garen bis sie glasig sind. Dann die Knoblauchzehe geschnitten oder gepresst hinzugeben, die Gewürze und das Hackfleisch auch und letzteres krümelig anbraten. Mit etwas Weißwein ablöschen oder wer das nicht mag eben nur mit der Brühe, die wir nun mit den Pilzen in den Topf geben.


Jetzt kommen auch die Nudeln dazu und hier kommt es etwas darauf an, was für einen Topf man benutzt. Die Nudeln sollten komplett bedeckt sein, also braucht ihr eventuell mehr Brühe. Dann alles gut umrühren und unter weiterem Rühren alles ca. 10-15 Minuten kochen bis die Nudel al dente sind. (Wer es verkochen lässt hat zu selten getestet :P )


Den Topf nun vom Herd nehmen und die saure Sahne oder Creme fraiche unterrühren und mit Petersilie dekorieren. Fertig.


Ich hoffe es schmeckt auch euch so gut wie uns :) Wenn ja dürft ihr mir das gerne in den Kommentaren schreiben.

Kommentare :

  1. Sag mal so als Topfangabe, was ist geschickter, einer mit wenig Durchmesser und ggf. Höher oder einer mit großem Durchmesser?

    LG jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe einen Topf mit 4 Liter Fassungsvermögen und eher großem Durchmesser verwendet. Ob ein kleinerer aber höherer Topf besser wäre kann ich nicht beantworten. Das hat glaub was mit Mathe zu tun und Mathe ist nicht mein Freund :D

      Löschen