Samstag, 21. Dezember 2013

Tag 21 - Weihnachtszauber mit Ala - Knoficreme aus geröstetem Knoblauch

Hinter Tür Nr. 21 verbirgt sich heute etwas für all die Knoblauchfans unter euch. Und ich sage euch: Das Zeug haut rein! 

Gefunden habe ich die Idee hier auf dem tollen Blog von Steph, die soooo viele grandiose Ideen hat! Also geht ruhig mal stöbern. 
Das Rezept ist denkbar einfach, braucht aber Zeit:

Ihr braucht:
  • ca. 4-5 große Knollen Knoblauch für 200 ml
  • etwas neutrales Öl 
  • Einweghandschuhe 
Den Knoblauch in Alufolie wickeln und bei 200°C ca. 45-60 Minuten rösten. Danach etwas auskühlen lassen, Einweghandschuhe anziehen (damit die Hände nicht stinken), die Enden der Knollen abschneiden und den Knoblauch raus pressen. 

Mit einem Mixstab einmal gut durchmixen und durch ein feines Sieb passieren. Dann in ein Glas abfüllen und mit Öl bedecken für die Aufbewahrung im Kühlschrank oder in Eiswürfelformen einfrieren. 

Die Creme kann man als Hardcore-Fan aufs Brot schmieren oder Speisen als Würze zugeben, bei denen man Knoblauch verwenden würde. 

Duftige Knoblauch-Grüße

Kommentare :

  1. Das kann ich mir total gut vorstellen - leider aber auch, wie man sich am nächsten Morgen nichtmal selbst "riechen" kann ;)
    LG jessi

    PS: Und was hilft gegen Knoblauchatem?

    AntwortenLöschen
  2. Also die Wohnung riecht erst mal ordentlich nach Knoblauch, aber da helfen Duftkerzen :) Und die Hände sollten nicht riechen dank der Handschuhe. Ansonsten hilft eine Edelstahlseife. Und der Atem riecht ja so oder so, wenn man Knofi verwendet :P Helfen soll angeblich Milch trinken, oder??

    AntwortenLöschen
  3. Also das werde ich definitiv nicht nachmachen, mit Knobi kann man mich jagen....aber fuer die Knobifans sicher total toll:-)
    LG Mel

    AntwortenLöschen