Freitag, 20. Dezember 2013

Tag 20 - Weihnachtszauber mit Ala - Easy Fudge

Heute ist schon der 20. Dezember. Das heißt das letzte Wochenende vor Weihnachten ist angebrochen und wer jetzt noch kein Geschenk hat sollte sich sputen! Aber natürlich hab ich auch NOCH ein schnelles und einfaches Rezept, das wieder mal die Schokoladenherzen höher schlagen lässt.
Ich persönlich lutsche meine Schokolade ja am liebsten, was mit normaler Schoki mehr oder weniger gut geht, wenn man nicht gerade Lindt kaufen möchte. Doch dieses Fudge ist gerade dafür soooo göttlich: zart schmelzend im Mund, purer Schoko Geschmack und dabei sooo einfach herzustellen.

Denn wer Schokolade schmelzen kann, kann auch dieses Fudge machen.

Ihr braucht:


  • ca. 160 g dunkle Schokolade (ich habe mit 70% Kakaoanteil genommen)
  • ca. 80 g Vollmilchschokolade
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch 
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 1/2 Teelöffel Vanille-Extrakt (evtl mit Vanillearoma ersetzbar)

Wir bereiten eine Brownieform oder Auflaufform (hauptsache eckig und mind. 4 cm tief) vor, in dem wir sie mit Butter oder Öl auspinseln und sie dann mit Backpapier auskleiden. Zuu groß sollte die Form halt auch nicht sein, da unser Fudge sonst zu dünn wird.

Doch weiter zum eigentlichen Fudge: Die Schokolade irgendwie zerkleinern. Reiben, Zerhacken oder im Mixer egal ^^ 

In einem mittelgroßen Topf dann die Schokolade mit der gesüßten Kondensmilch und dem Salz bei kleiner Flamme schmelzen. Vorsicht: Wenn die Schokolade zu heiß wird verbrennt sie! Also lieber langsam und stetig. Dabei immer gut Rühren und am Boden aufpassen, dass nichts anhängt. Und keine Sorge, ihr macht nichts falsch, wenn die Masse eher an Brei denn an flüssige Schokolade erinnert :) Das gehört genau so!

Wenn alles geschmolzen ist und eine einheitliche Schokomasse gibt, nehmen wir den Topf von der Platte und rühren vorsichtig das Vanille-Extrakt unter. Jetzt in die vorbereitete Form schütten, glattstreichen und für mindestens 2-3 Stunden kaltstellen. 
Danach kann man die Masse entweder in Stücke schneiden oder auch mit Ausstechern Formen ausstechen, was optisch natürlich noch mehr hermacht :)
Bis zum Verschenken luftdicht verschlossen und kühl aufbewahren.

War doch gar nicht so schwer oder?

Liebe Grüße

 

Kommentare :

  1. Warum buttert man denn die Form, wenn da eh Backpapier reinkommt? Und wie groß ist deine Form (so grob)?

    LG jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit das Backpapier besser hält. Du könntest es theoretisch auch lassen. Ich hab nur nen Tropfen Öl auf nen Pinsel und bin einmal durchgewischt.

      Die Form ist 20x25 cm meine ich. Das war schon fast zu groß und mein Fudge ist nur ca. ein cm hoch.

      Löschen