Montag, 16. Dezember 2013

Tag 16 - Weihnachtszauber mit Ala - BBQ Sauce

Hinter Türchen Nr. 16 wartet heute wieder eine deftige Überraschung auf euch und ich freue mich, dass die nächsten Tage noch ein paar davon kommen werden, denn ich bin ja ehrlich: Auch als Schokoliebhaber kann ich süß bald nicht mehr sehen :)

Und so ist es auch für mich mal eine nette Abwechslung, dass ich nicht für alle Herren im Verwandten- und Bekanntenkreis Grillgewürze gemischt habe, sondern am Wochenende auch noch eine, bzw zwei Sorten BBQ-Sauce für den anderen Teil eingekocht habe.

Ich wiederhole mich wohl, aber das ging wirklich relativ schnell und super leicht!

Allerdings empfehle ich definitv Cup- und Spoonmessbecher (gibts z.B. bei Amazon) oder viel Geduld beim Umrechnen, bzw der Suche nach Infos im Netz, da die Amis ja mit Volumen messen. 1 Cup kann daher extrem im Gewicht schwanken, je nach dem, was damit abgemessen wird.

Meine beiden Rezepte waren:

BBQ-Sauce mit Dr. Pepper
  • 57 g ungesalzene Butter
  • 4 Zehen gepresster Knoblauch
  • 1 große Zwiebel in kleinen Würfelchen 
  • 1 cup Ketchup
  • 1/2 cup Apfelessig
  • 1/2 cup brauner Zucker
  • 1/3 cup Worcestersauce
  • 3 Tablespoons Tomatenpaste
  • 2 teaspoons ancho chile Pulver
  • 1 teaspoon Meersalz
  • 1 teaspoon weißer Pfeffer, gemahlen
  • 1 Dose Dr. Pepper (das sollten 350 ml sein)

Die Butter in einem mittelgroßen Topf schmelzen und die Zwiebeln und den Knoblauch bei mittlerer bis wenig Hitze ca. 4-6 Minuten braten bis die Zwiebel glasig werden. Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut verrühren. Dann auf kleiner Hitze ca. 30-45 Minuten köcheln lassen bis die Soße eingedickt ist.
Copyright by noblepig.com

Wer es etwas rauchiger mag kann z.B. 1 Teelöffel "Liquid Smoke", also Öl mit dem Raucharoma von Hickory Holz zugeben (benutze hier Onkel Google für Einkaufsmöglichkeiten ^^) 

Dann natürlich wieder in sterile Gläser abfüllen und gut verschließen.

Und das meiner Meinung nach leckerere und einfacher abzuwandelnde war

Dreierlei von der BBQ-Sauce


  • 2 tablespoons brauner Zucker
  • 1/2 cup Apfelessig
  • 2 tablespoons Worcestersauce
  • 1 tablespoon Senf
  • 2 tablespoons Honig
  • 2 cups Ketchup
  • 2 tablespoons 14-Gewürze-Mix (Ihr erinnert euch vielleicht an das Rezept hier)

Alle Zutaten in einen mittelgroßen Topf geben und gut verrühren. Bei mittlerer Hitze unter Rühren zum Kochen bringen. Dann Hitze wirklich extrem reduzieren (bei mir hat es bei Stufe 1 von 9 noch geköchelt!) und 1 Stunde ohne Deckel bei gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Tipp: Hier lohnt sich ein Spritzschutz ^^

Wenn die Sauce schön dickflüssig ist in sterile Gläser abfüllen und abkühlen lassen.

ODER ihr wandelt die Sauce oder einen Teil davon vor dem Abfüllen ab:

Für eine etwas rauchigere Version etwa 1/2 bis 1 Teelöffel besagtes Liquid Smoke hinzugeben.
Für eine etwas schärfere Version immer wieder etwas Cayennepfeffer hinzugeben bis die gewünschte Schärfe erreicht ist.
copyright by theyummylife.com

Beide Arten von Saucen sind kühl und dunkel gelagert mindestens mehrere Wochen haltbar. Im Netz hab ich sogar gelesen, dass jemand noch nach einem Jahr die Sauce probiert hat und sie wie frisch gemacht schmeckte. Würde ich persönlich aber nicht unbedingt empfehlen :)

Und was habt ihr am Wochenende gemacht?

Schönen Start in die Woche wünscht


Kommentare :

  1. Hm, das klingt ja saulecker, wäre bestimmt was für meinen Mann, dem muss ich das heut Abend mal erzählen, wäre ja auch wieder ein schönes Mitbringsel wenn man zum Grillen eingeladen ist oder so.
    Mal gucken ob wir das ausprobieren werden.

    Also ich habe am Wochenende u.a. alle Xmas-Geschenke (ohne Schleifenband ;-) verpackt.

    LG
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im Sommer ist das prima, da man es halt gleich futtern kann. Wobei wir im Winter ja auch gern mal ne Bratwurst aus der Pfanne mit BBQ-Sauce essen :)

      Löschen